E-Bike-Kette reinigen und ölen

Die Kette ist der Antriebsstrang deines E-Bikes und zählt somit zu den wesentlichen Bestandteilen deines elektrischen Fahrrads – ohne ihr geht also gar nix. Was hilft dir also der stärkste E-Bike-Motor, wenn deine Kette verdreckt und vielleicht sogar rostig ist? Darum musst du deine E-Bike Kette reinigen, und das vor allem gründlich und regelmäßig – am besten nach ca. 400 – 500 gefahrene Kilometer.

Pflegst du die Kette deines E-Bikes nicht regelmäßig, wirst du es schnell bereuen. Das Radfahren wird dann nämlich immer mühevoller und im schlimmsten Fall musst du sogar deine E-Bike Kette wechseln. Mit unseren Tipps läuft dein E-Bike nun jedoch im Handumdrehen wieder wie geschmiert.

E-Bike-Kette reinigen und ölen

So einfach reinigst du die Kette deines E-Bikes

1. Befreie die Kette deines E-Bikes zunächst von grobem Schmutz, wenn du das noch nicht getan hast. Hierfür kannst du eine Bürste verwenden, mit der du auch die Zwischenräume der Kettenglieder säubern kannst.

2. Dasselbe gilt auch für die Ritzel und das Schaltwerk. Hier gegebenenfalls auch mit einem spitzen Gegenstand Ablagerungen entfernen. Vergiss nicht an beiden Seiten zu checken.

3. Danach kannst du die Verunreinigungen mit einem sauberen Tuch abwischen. Wenn keine schwarzen Ölspuren mehr auf dem Tuch sind, ist deine Kette sauber.

Hast du ein E-Bike mit Riemenantrieb?

1. Reinige den Riemen zunächst mit einer Bürste und nutze eine Zahnbürste, um die Riemen-Zähne zu säubern. Befreie mit einem Schlitz-Schraubenzieher vorsichtig die Zwischenräume der Stege des Riemens von Schmutz.

2. Für die Nassreinigung gibt es spezielle Reinigungsmittel, welche du bei einem Fachhändler in deiner Nähe erhältst. Halte dich bei der Anwendung des Reinigungsmittels einfach an die Produktanleitung.

3. Löse danach mit einem feuchten Schwamm hartnäckigen Schmutz, die Riemenzähne kannst du wieder mit einer Zahnbürste reinigen.

4. Wasche im Anschluss den Reinigungsschaum mit einem feuchten Schwamm ordentlich ab und spüle den Riemen bspw. vorsichtig mit dem Gartenschlauch oder einer Gießkanne ab. Achtung: Auf keinen Fall einen Hochdruckreiniger nutzen, da sonst Wasser in die Lagerspalte des Antriebs gelangen könnte.

E-Bike-Kette ölen

Doch eine gute Reinigung ist nur die halbe Miete, zumindest wenn du ein E-Bike mit Kettenantrieb hast. Du solltest deine E-Bike Kette reinigen und ölen. Wenn diese also richtig sauber ist, darfst du mit Kettenöl ans Werk.

Achtung: Sollest du stolzer Besitzer eines E-Bikes mit Riemenantrieb sein, dann verzichte bitte unbedingt auf Kettenfette oder -öle. Ein Riemenantrieb kommt nämlich ohne Schmiermittel aus.

1. Trage das Kettenöl dünn direkt auf die Kette auf.

2. Schalte anschließend noch durch alle Gänge und wische überflüssiges Öl mit einem sauberen, trockenen Lappen ab.

3. Danach sollte die Kette wieder wie neu aussehen.

Achtung: Niemals deine Kette mit Fett schmieren. Das ist kontraproduktiv, da dadurch Schmutz wie mit einem Magneten angezogen wird und das ist das Letzte, was du willst.

Bist du auf den Geschmack gekommen und willst du nun dein komplettes E-Bike reinigen? Dann haben wir hier eine tolle Anleitung inkl. aller nötigen Hilfsmittel.

Wenn du unsere Anleitung zum Reinigen und Ölen deiner E-Bike-Kette befolgt hast, dann läuft dein E-Bike nun wieder wie geschmiert. Möchtest du die Kette deines E-Bikes nicht selbst reinigen oder hast du noch Fragen? Dann wende dich am besten an eines unserer Testcenter oder einen Fachhändler in deiner Nähe.