Radfahren ein plus fuer die globalen ziele

21. Juli 2019
Fahrraeder

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen eine Reihe neuer Ziele für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet.

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen eine Reihe neuer Ziele für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet – u.a. die Armut zu beenden, den Planeten zu schützen und den Wohlstand zu sichern. Als nachhaltiges und gesundheitsförderndes Verkehrsmittel kann vor allem das Fahrrad einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, diese Ziele zu erreichen.

Aktuell werden weltweit rund zwei Milliarden Fahrräder genutzt. Bis zum Jahr 2050 könnte diese Zahl sogar auf bis zu fünf Milliarden ansteigen. Daher ist es wichtig, auf lange Sicht in bessere Bedingungen zu investieren, die das Radfahren erleichtern und noch attraktiver machen. Zumal das Fahren mit dem Rad auch dabei helfen kann, ganze 11 der 17 UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung zu erfüllen – glaubt die World Cycling Alliance. Denn als nachhaltiges und vor allem erschwingliches Verkehrsmittel bietet ein Fahrrad zahlreiche Chancen. Welche das sind und wie das funktioniert, erfährst du in unserer Übersicht der 11 globalen Ziele, bei denen das Radfahren einen wertvollen Beitrag leisten kann.

Ziel 1: Keine Armut

Fahrräder sind erschwingliche Verkehrsmittel und sowohl für städtische als auch für ländliche Gegenden geeignet. Sie ermöglichen den Zugang zu Bildung, Arbeitsplätzen, Märkten und gemeinschaftlichen Aktivitäten.

Ziel 2: Kein Hunger

Radfahren ermöglicht es, Lebensmittelmärkte schnell und sicher zu erreichen. Darüber hinaus erleichtern Fahrräder den Transport von Nahrungsmitteln.

Ziel 3: Gesundheit und Wohlbefinden

Radfahren unterstützt bei einem gesunden und umweltfreundlichen Lebensstil. Wenn mehr motorisierte Kraftwagen durch Fahrräder ersetzt werden, verbessert sich nicht nur die Luftqualität, sondern auch die Verkehrssicherheit. Radfahren hat zudem einen positiven Einfluss auf das persönliche Wohlbefinden: Körperliche Aktivität führt dazu, Herzkrankheiten und andere Krankheiten zu lindern oder ganz zu vermeiden.

Ziel 5: Gleichstellung der Geschlechter

Radfahren bietet einen Zugang zu Wasser, Schulen, Märkten und Arbeitsplätzen. Da diese oft nicht mit dem öffentlichen Nahverkehr oder fußläufig erreichbar sind, profitieren vor allem Frauen und Mädchen davon, ein Fahrrad zu besitzen.

Ziel 7: Erschwingliche und saubere Energieversorgung

Fahrräder sind energieeffiziente Verkehrsmittel. Beim Radfahren wird menschliche Energie effizient genutzt, um Personen und Güter zu befördern. Aus diesem Grund verbessert das Radfahren die Energieeffizienz von Verkehrssystemen ungemein.

Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Die Fahrradindustrie sorgt für bedeutend mehr Arbeitsplätze als jede andere Verkehrsindustrie – bei gleichem Umsatz.

Ziel 9: Innovation und Infrastruktur

Wenn Menschen von motorisierten Verkehrsmitteln auf Fahrräder umsteigen, sind sie nicht nur aktiver und gesünder unterwegs, sondern setzen auch die Politik unter Druck, mehr in den Aufbau einer fahrradfreundlichen Infrastruktur zu investieren.

Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden

Radfahren fördert nicht nur die Integration, sondern führt auch zu mehr Sicherheit in Städten und Gemeinden. Darüber hinaus ist Radfahren umweltfreundlich und sorgt für eine nachhaltige Wirtschaft.

Ziel 12: Bewusster Konsum und nachhaltige Produktion

Menschen, die Rad fahren oder Güter auf Fahrrädern transportieren, schonen die Umwelt und sorgen für mehr Nachhaltigkeit. In den meisten Stadtgebieten könnten beispielsweise bis zu 50 Prozent aller Warenlieferungen mit dem Fahrrad statt mit Kraftwagen erfolgen.

Ziel 13: Maßnahmen für den Klimaschutz

Das Fahrrad ist ein Symbol für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Verkehr und in der Gesellschaft. Daher sollten Regierungen auf der ganzen Welt Anstrengungen unternehmen, das Verkehrsmittel Fahrrad stärker in ihre Bildungs-, Verkehrs- und Klimapolitik zu integrieren.

Ziel 17: Partnerschaften zur Zielerreichung

ie Fahrradbewegung, zivilgesellschaftliche Organisationen und Experten, die sich für die Förderung des weltweiten Radverkehrs einsetzen, unterstützen die globale Partnerschaft für eine nachhaltige Entwicklung.

Wenn du mehr über die globalen Ziele für eine nachhaltige Entwicklung erfahren möchtest und außerdem wissen willst, wie diese durch Radfahren gefördert werden können, schaue dir den Beitrag der European Cyclists’ Federation (dem Europäischen Radfahrer-Verband) zu diesem Thema an.

Verwandte Blogs