Nothing rides like a Gazelle

Koninklijke Gazelle stellt seit mehr als 125 Jahren Fahrräder im Dieren, Gelderland, NIederlande. Unsere Fahrräder sind leicht, hochwertig und komfortabel. Wir denken immer darüber nach, wie unser Design ist intelligenter und die Technologie unserer E-Bikes noch innovativer. Gazelle macht ungefähr 250.000 Fahrräder pro Jahr. Wir machen das mit Leidenschaft und Engagement!

Nothing rides like a Gazelle bike.

Geschichte Koninklijke Gazelle

In der langen Geschichte des berühmten Hollandrads war Royal Dutch Gazelle übrigens keineswegs Trittbrettfahrer, sondern Wegbereiter. Seit über 125 Jahren stellt Gazelle komfortable, sichere und technisch ausgeklügelte Fahrräder her. Inzwischen auch E-Bikes. Somit ist Royal Dutch Gazelle das einzig wahre Hollandrad. Von Anfang an und auch in Zukunft.

Neue Fabrik

Seit 2015 hat Gazelle eine komplett renovierte Fabrik: Het Gazelle Innovation und Produktionszentrum. Wussten Sie, dass Koninklijke Gazelle die längste Mallinie in Europa hat? Etwa eine Meile! Mehr wissen?

Nothing rides like a Gazelle

Nothing rides like a Gazelle ist das neue Lebensgefühl als Radfahrer: aufrecht und bequem ohne Rückenbelastung. Reite wie die Holländer heißt auch, offen für die Welt und die Menschen um uns sein.  Es geht also nicht nur um Komfort, sondern um die Einstellung insgesamt. Und wer könnte uns wohl überzeugender in die reite wie die Holländer Lebensart einführen als die holländische Premium-Fahrradmarke?

Wenn Sie also wirklich erleben wollen, was reite wie die Holländer bedeutet, nämlich Radfahren in Alltagskleidung, den Finger an der Klingel, die Einkäufe im Gepäck, die Kids mit dabei und dazu mit E-Power jeden Hügel hinauf, als ginge es flach durch Holland, dann ist ein Royal Dutch Gazelle genau das Richtige für Sie, weil Nothing rides like a Gazelle.

Prädikat Royal

Im Laufe der 125-jährigen Firmengeschichte ist Gazelle von einem kleinen Zweimann-Betrieb, der drei Fahrradmodelle führte, zur größten holländischen Bike-Marke herangewachsen, die inzwischen 250.000 Räder im Jahr verkauft. Damit ist Gazelle Marktführer in den Niederlanden und arbeitet beständig an der Weiterentwicklung des Unternehmens über die Landesgrenzen hinaus. Unsere Fahrräder werden nach wie vor im alten Gazelle-Stammbetrieb in Dieren hergestellt.

Wir sind stolz auf das Prädikat „Koninklijk“, das Prinzessin Margriet dem Unternehmen 1992 zu Ehren seines 100-jährigen Bestehens verlieh, eine Auszeichnung, die uns auch moralisch zu ständiger Innovation verpflichtet und dazu, immer an der Spitze zu bleiben mit cleveren Erfindungen, die das Radfahren schöner oder leichter machen.

Dutch-Design

Bei Gazelle produzieren wir qualitativ und optisch herausragende Fahrräder mit einem Mindestmaß an Gewicht und einem Höchstmaß an Komfort. Unser Auftrag ist es, Radfahren zum leichten und lockeren Vergnügen für alle zu machen. Deshalb sind wir bestrebt, das smarte Dutch-Design und die technische Innovation immer weiter voranzubringen. Holländer sind vermutlich die kritischsten Kunden überhaupt, wenn es um Fahrräder geht. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass unsere Fahrräder genau das bieten, wovon Radfahrer in aller Welt träumen.

15 millionstes Gazelle-Fahrrad

Das 100-jährige Jubiläum 1992 fiel mit der Produktion des 8-millionsten Fahrrads zusammen. Bis dahin wurden alle 3 bis 4 Jahre eine Million Fahrräder ausgeliefert. Dies führte am 7. April 1999 zu einem Höhepunkt in Gazelles Existenz. An diesem Tag gab Prinz Willem-Alexander der 10-millionsten Gazelle den letzten Schliff.

Gazelle fuhr fort und am 31. Oktober 2005 verließ die 12-millionste Gazelle die Fabrik. An diesem Tag hat Ministerin Karla Peijs für Verkehr, öffentliche Arbeiten und Wasserwirtschaft persönlich zum Gazelle Easy Glider beigetragen: der ersten Gazelle mit elektronischer Pedalunterstützung. Die 13-millionste Gazelle wurde 2008 und das 14-millionste Fahrrad im Dezember 2012 produziert. Diese 14-millionste Gazelle wurde von Prinzessin Margriet zusammengestellt. So bodenständige Fahrradreparaturen wie wir sind, stellen wir weiterhin sichere, komfortable, langlebige und schöne Fahrräder her.

Was 2018 zum 15-millionsten Fahrrad führte!

Corporate Social Responsibility

Bei Koninklijke Gazelle steht Nachhaltigkeit immer ganz oben auf der Agenda. In allem, was wir tun, stellen wir uns stets die Frage, welche Auswirkungen dies auf den Menschen, die Umwelt, das Produkt und auch die Gesellschaft hat. Zudem sind wir unentwegt auf der Suche nach neuen Ansätzen in Sachen Nachhaltigkeit und Innovation. Im Unternehmen selbst, aber auch darüber hinaus. Gazelle arbeitet stets an gezielten Lösungen, sei es hausintern oder in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen. Dies bringt immer wieder nachhaltige Innovationen zuwege.