Unsere Fabrik

Der Um- und Neubau unseres Innovation & Production Centre wurden am vorhandenen Standort in Dieren durchgeführt. Zwischen den bestehenden Fabrikgebäuden und dem monumentalen Hauptgebäude wurde eine neue Montagewerkstatt mit mehr als 7.000 m² Grundfläche errichtet. Hier befinden sich unter anderem die Fertigungsstraßen, auf denen die Fahrräder und E-Bikes montiert werden, und eine automatische Lackieranlage.

Wir haben Sie neugierig gemacht? Unten können Sie einen Blick in unsere Fabrik werfen.

 

Lackiererei

Hier sehen Sie die längste Lackierstraße der Welt. Jedes Fahrrad erhält 4 Lackschichten, die sorgfältig auf Unregelmäßigkeiten geprüft werden. In 6 Stunden bringen wir die qualitativ hochwertigsten Lackierungen der Welt auf. Darüber hinaus erhält jedes einzelne Gazelle-Fahrrad sein eigenes, in Präzisionsarbeit von Hand aufgetragenes Design.

Vormontage

Wir bei Royal Dutch Gazelle haben unsere Fabrik sehr effizient gestaltet. So sind wir in der Lage, jedes Jahr 300.000 Fahrräder herzustellen. Alle 30 Sekunden verlässt ein Gazelle-Fahrrad unsere Fabrik, deshalb müssen wir stets gut vorbereitet sein. Sehen Sie selbst, wie wir aus jedem Rad ein echtes Gazelle-Fahrrad machen.

Laufradmontage

Bei Royal Dutch Gazelle stellen wir jedes Jahr 300.000 neue Fahrräder her. Das bedeutet, dass wir doppelt so viele Räder anfertigen müssen! Wir setzen diese Räder selbst zusammen. Schauen Sie sich an, wie wir mehr als eine halbe Millionen Laufräder im Jahr herstellen.

Montage

Unsere Montagestraße ist die modernste Fertigungsstraße der Welt. An dieser Stelle werden alle Einzelteile zusammengeführt. Schritt für Schritt montieren und kontrollieren 30 Montagemitarbeiter absolut präzise und sorgfältig jedes einzelne Teil. Sehen Sie selbst, wie wir die perfekten Gazelle-Fahrräder bauen.

Testlabor

Bei Royal Dutch Gazelle steht Qualität an erster Stelle. Deshalb testen wir kontinuierlich jedes einzelne unserer Fahrräder. Wir prüfen, ob unsere Fahrräder tadellos funktionieren, und geben uns erst zufrieden, wenn alles optimal ist. Denn nur ein perfektes Fahrrad verdient den Namen Gazelle.