E-Bike vs. Auto: Was schneidet besser ab?

Wenn es die Infrastruktur in deiner Gegend hergibt, empfehlen wir dir unbedingt, dir ein Fahrrad oder E-Bike zuzulegen. Denn damit bist du günstiger, flexibler, gesünder und umweltfreundlicher unterwegs als mit dem Auto. Mit Blick auf die aktuelle Klima- und Wirtschaftskrise lohnt es sich außerdem noch mehr aufs Fahrrad umzusteigen, um Emissionen zu reduzieren und Kosten zu sparen. In diesem Artikel verraten wir dir die genauen Vorteile des E-Bikes und wie viel Geld du tatsächlich pro Jahr sparen kannst.

Zu viele Autos unterwegs

Mehr als 59 Millionen Autos sind in Deutschland zugelassen und auf den Straßen unterwegs. Und ihre Zahl steigt stetig weiter an. Kein Wunder also, dass sich die Situation immer weiter zuspitzt. Staus, Verspätungen und Parkplatzmangel sind jetzt schon ein großes Problem. Und was ist mit den Auswirkungen auf unsere Gesundheit? Mit all diesen Fahrzeugen auf den Straßen atmest du viele ungesunde Abgase ein und der Verkehrslärm, der durch die ganzen Motoren entsteht, wird ebenfalls immer schlimmer. Hinzu kommt noch, dass Autos umweltschädlich sind und wegen der steigenden Benzinpreise ein immer teureres Fortbewegungsmittel darstellen.

Lass das Auto in der Garage

Sollte man sein Auto wirklich so viel öfter stehen lassen? Die Antwort ist deutlich: ja. Besonders kürzere Strecken zum Bäcker oder in den Supermarkt sind unnötige Sprit- und Geldfresser, dabei sind wir in den Innenstädten mit dem Rad oftmals mindestens genauso schnell am Ziel, wie mit dem Auto. Durchschnittlich sind wir 39 Kilometer am Tag unterwegs. Bei einem großen Teil unserer Fahrten entscheiden wir uns für das Auto, obwohl sich oft auch das Fahrrad als gute Alternative eignet. Besonders mit einem E-Bike sind auch weitere Strecken für die meisten Menschen kein Problem mehr. Je nach deinen Präferenzen und Fahrwegen kannst du zwischen einem City E-Bike, Trekking E-Bike oder Speed Pedelec wählen. Und Hand aufs Herz: Es ist gibt doch auch ein gutes Gefühl, sich zu bewegen und gleichzeitig noch etwas für die Umwelt zu tun – nicht wahr?

Vorteile des Radfahrens gegenüber dem Autofahren

Skandinavische Forscher der Universität Lund untersuchten die Situation im dänischen Kopenhagen. Sie unterstreichen die Vorteile des Radfahrens gegenüber dem Autofahren, insbesondere in finanzieller Hinsicht. Mehr Autos bedeuten, dass es in Städten und auf den Straßen immer voller wird. Zudem nimmt die Menge an Schadstoffemissionen zu, genauso wie die Schäden an der Straßenoberfläche. Außerdem steigen die Risiken für Krankheiten der ganzen Bevölkerung. Wenn wir alle Kosten für uns und die Gesellschaft zusammennehmen, beträgt die wirtschaftliche Auswirkung eines Autos 0,50 € pro Kilometer, die eines Fahrrads nur 0,08 €. Kurz gesagt: rund ein Sechstel!

Nutze dein E-Bike auch im Winter

Das E-Bike ist nicht nur in warmen Monaten eine tolle Alternative zum Auto – auch im Winter! Die kalte, frische Luft ist gesund und gut fürs Immunsystem und du wirst morgens so richtig wach. In der dunklen, nassen Jahreszeit solltest du jedoch dein E-Bike gut vorbereiten, sodass du für alle Wettersituationen gewappnet bist. Wir haben eine Winter-Checkliste für dich und dein E-Bike erstellt. Mit dieser bist du im Handumdrehen gut auf den Winter vorbereitet und immer sicher im Straßenverkehr unterwegs. Lese außerdem, wie du deinen E-Bike Akku im Winter am besten schützen kannst, damit er besonders lange hält.

E-Bike vs. Auto Kosten in der Praxis

Aber wie viel spart man denn jetzt mit einem E-Bike konkret? Wenn du jeden Tag 10 km zurücklegst und wir von einem Strompreis von 0,0015 € pro Kilometer ausgehen und von einem Benzinpreis von 0,13 € pro Kilometer, hast du pro Tag mit dem E-Bike nur ungefähr 0,015 € ausgegeben, während du beim Auto rund 1,30 € bezahlst.

In dieser Tabelle siehst du im direkten Vergleich die verschiedenen jährlichen Kosten für ein E-Bike und Auto (am Beispiel eines Renault Twingos). Bitte beachte, dass diese Kosten je nach Wohnort, Auto, E-Bike Modell, Stromanbieter, Versicherung etc. variieren können und dieser „E-Bike vs. Auto-Rechner“ daher nur eine grobe Richtlinie darstellt.

E-Bike

Auto (Renault Twingo)

Wartung

Strom / Benzinkosten

Versicherung

Steuer

TÜV

Parkgebühr

Total

70 €

4,50 € bei 3.000 km

100 € (Diebstahlschutz)

174,50 €

400 €

935,20 € bei 7.000 km

480 € (Haftpflichtversicherung)

62 €

64 €

65 €

2006,20 €

*Quelle: Focus.de. Hinweis: Bei dieser Rechnung ist davon ausgegangen, dass das Auto circa 7.000 Kilometer im Jahr fährt. Für das E-Bike fallen nur 3.000 Kilometer an, da es im Winter wesentlich weniger genutzt wird. Außerdem wurde für den Haushaltsstrom zum Laden des E-Bikes mit 36 Cent pro kWh gerechnet.

Du siehst also, dass du pro Jahr eine Menge Geld sparen kannst, wenn du vom Auto auf ein E-Bike umsteigst. Nicht zu vergessen, dass der Wechsel viele positive Auswirkungen auf die Umwelt und auf deine Fitness und Gesundheit hat! Wenn du mehr über E-Bikes wissen oder gerne mal ein paar verschiedene Modelle kostenlos ausprobieren möchtest, dann komme uns in einem unserer E-Bike Testcenter besuchen oder schau bei einem Gazelle Fahrradhändler in deiner Nähe vorbei. Unsere Gazelle Experten beraten dich gerne und beantworten all deine Fragen.

Kategorie:
Copyright © 2022 Koninklijke Gazelle

Diese Website verwendet Cookies, um die Website zu verbessern und zu analysieren und sicherzustellen, dass Sie relevante Werbung sehen. Indem Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung der auf unserer Website gesetzten Cookies zu.

  • Funktionelle Cookies
  • Analytische Cookies
  • Social-Media-Cookies
  • Werbe-Cookies