Fahrrad beratung

Schaltungstypen

Kettenschaltung, Nabenschaltung, stufenlose Gangschaltung – Gazelle-Fahrräder sind mit unterschiedlichen Schaltungstypen ausgestattet. Die Schaltung hat Einfluss auf Deinen Fahrkomfort und die verschiedenen Typen bieten individuelle Vor- und Nachteile. Aus diesem Grund solltest Du Dir bei der Suche nach Deiner passenden Gazelle schon frühzeitig Gedanken zu dieser Thematik machen. Auf dieser Seite geben wir Dir einen Überblick.

Unterschiede zwischen den Gangschaltungssystemen

Kettenschaltungen

Kettenschaltungen

Kettenschaltungen arbeiten mit einem Schaltmechanismus, der die Fahrradkette auf den verschiedenen Ritzeln bewegt. Dieser Schaltungstyp befindet sich am Hinterrad. Weil eine Kettenschaltung gewichtstechnisch besonders leicht ist und über ein breites Gangspektrum verfügt, wird sie häufig bei sportlicheren Fahrrädern wie Trekkingbikes verbaut.

Nabenschaltung

Nabenschaltung

Eine Nabenschaltung liegt versteckt in der Hinterrad-Nabe und arbeitet mit Zahnrädern. Im Vergleich zur Kettenschaltung sind die Gangunterschiede größer und sie lassen sich weniger Präzise Deinem aktuellen Fahrverhalten anpassen. Bei einer Nabenschaltung sollten die Gänge nur im Leerlauf gewechselt werden, da das Getriebe sehr druckempfindlich ist.

Unsere E-Bikes mit Nabenschaltung sind aus diesem Grund mit einer Schalthilfe ausgestattet, um die Nabenschaltung zu schützen und die kurze Unterbrechung zwischen den verschiedenen Gängen zu kompensieren. Nabenschaltungen funktionieren auch mit einem Riemenantrieb, welcher weniger Wartungsanfällig ist als ein Antrieb mit einer konventionellen Kette.

Stufenlose Gangschaltungen

Stufenlose Gangschaltungen

Stufenlose Gangschaltungen verfügen über keine fest einstellbaren Gänge. Durch einen Drehschalter bestimmst Du selbst, wie leicht oder schwer Du treten musst. Dieser Gangschalttyp wird häufig bei Speed Pedelecs oder E-Bikes mit hoher Akkuleistung verbaut, da sie dem Motor mehr Energie abverlangt.

Ein Gangwechsel war noch nie so einfach

Enviolo Manual

Mit der Enviolo Manual behalten Sie die Kontrolle in eigener Hand. Sie bestimmen selbst, in welchem Gang Sie fahren. Dank der zahnlosen Enviolo Nabenschaltung schalten Sie einfach beim Treten. So treten Sie ungestört weiter in die Pedale, während Sie selbst den Widerstand wählen. Zum Gangwechsel drehen Sie einfach am Handgriff. Das Enviolo Manual ist stilvoll und komfortabel, aber dank dem besonders niedrigen Einstieg vor allem praktisch.

Das Enviolo Manual ist mit einem Bosch Mittelmotor oder Panasonic Vorderradmotor lieferbar.

Welche Schaltungstypen sind bei Gazelle verbaut?

Unsere Fahrräder sind mit Kettenschaltungen, Nabenschaltungen oder stufenlosen Gangschaltungen ausgestattet. Wie Du schon im Abschnitt zu den Schaltungstypen gelesen hast, sind manche Schaltungen für bestimmte Fahrradtypen mehr oder weniger geeignet. Die individuellen Vor- und Nachteile stellen wir Dir nun vor.

Was sind die Vor- und Nachteile?

Kettenschaltungen bieten ein System mit einer großen Anzahl an Gängen. Hierdurch kannst Du sehr präzise Deine Trittkraft, die aktuellen Bedingungen und den Gang aufeinander abstimmen. Dieses System über einen offenen Kettenkasten verfügt, sind Wartungen leicht durchzuführen.

Hierdurch ist eine Kettenschaltung allerdings auch anfällig für Schmutz und es muss regelmäßig eine Wartung durchgeführt werden, damit die Schaltung präzise funktioniert. Bei Kettenschaltungen kann der Gang nur beim Fahren gewechselt werden, sodass du bei Stopps oder roten Ampeln im zuletzt gewählten Gang anfahren musst.

Nabenschaltungen sind nahezu wartungsfrei und das Schaltsystem ist geschlossen, wodurch es nicht anfällig für äußere Einwirkungen ist. Auch im Stillstand lässt sich der gewünschte Gang einstellen. Wenn Du ein E-Bike mit Nabenschaltung auswählen solltest, so schaltet dieses im Stillstand automatisch in den leichtesten Gang zurück.

Bei Nabenschaltungen ist von Nachteil, dass sich der Gang nicht so präzise einstellen lässt wie beispielsweise bei einer Kettenschaltung. Generell ist das System schwerer und auch ein Reifen- oder Schlauchwechsel am Hinterrad gestaltet sich nicht so einfach, da sich durch die Nabenschaltung das Rad nicht einfach abnehmen lässt. 

Von Nachteil ist das höhere Gewicht der verbauten Nabe bei einer stufenlosen Gangschaltung. Zudem musst Du viel schalten, um vom niedrigsten in den höchsten Gang zu wechseln.

Eine Übersicht zu Deinen Fragen rund ums Wechseln Deiner Kette oder der korrekten Einstellung Deines Lenkers erfährst Du auf unseren weiteren Serviceseiten.