E-Bike-Beratung

E-Bike und Pedelec Gewicht

E-Bikes und Pedelecs wiegen meist mehr als normale Fahrräder. Das liegt vor allem an den elektrischen Komponenten Motor und Akku. Diese ermöglichen es dir mit deinem E-Bike schwerere Lasten zu transportieren und weitere Strecken ohne große Anstrengungen zu absolvieren. Aber wie sehr unterscheidet sich das Gewicht eines E-Bikes nun tatsächlich von dem eines gewöhnlichen Fahrrads?

Wie viel ein E-Bike wiegt, welches Gazelle-Modell das Leichteste ist und welche Tipps du im Umgang mit einem schwereren E-Bike berücksichtigen solltest, erfährst du hier.

INHALT:

 

E-Bike und Pedelec Gewicht

Wie viel wiegt ein E-Bike?

Je nach Modell gibt es Unterschiede in der Gewichtsklasse unserer Gazelle E-Bikes: Gut 20 bis zu 53,5 Kilogramm bringen unsere E-Bikes auf die Waage. Der letzte Wert ist allerdings als Ausreißer zu verstehen. Hierbei handelt es sich nämlich um unser Makki Load, welches ein E-Lastenrad mit einer Transportbox ist und die Beförderung von Kindern, Haustieren und schweren Einkäufen ermöglicht. 

Im Schnitt liegen unsere E-Bikes und Pedelecs bei 20 bis 25 Kilogramm. Dieses Gewicht ist ohne Akku zu verstehen, weil es hier je nach gewünschter Kapazität zu unterschiedlichen Werten kommen kann.

Wie viel wiegt ein E-Bike?

Was ist das leichteste E-Bike oder Pedelec?

Nachdem du schon erfahren hast, dass das Gazelle Makki Load unser schwerstes E-Bike ist, möchten wir dir natürlich auch verraten, welches Modell das Fliegengewicht darstellt. Unser leichtestes E-Bike ist das Gazelle Ami. Du musst bei diesem Modell aber keinesfalls auf Komfort, Design oder Sicherheit verzichten.

Auch das Gazelle CityGo, Gazelle Paris und Gazelle Arroyo  liegen nur knapp über 20 Kilogramm und gehören somit zu unseren leichteren E-Bike-Modellen.

Was ist das leichteste E-Bike oder Pedelec?

Tipps für die Verwendung eines schweren E-Bikes

Solltest du dich für ein schweres E-Bike-Modell entscheiden, dann haben wir hier ein paar Tipps für den Alltag.

  • Beim Tragen auf die richtige Körperhaltung achten:

Wenn du dein E-Bike einmal ein paar Treppen hinauftragen musst, dann solltest du auf deine Körperhaltung achten. Gehe erst in die Knie und neige dann deinen Rücken gerade nach vorne, bis du dein E-Bike nah am Oberkörper festhalten kannst. Spanne deine Rücken- und Bauchmuskeln an, bevor du dein E-Bike anhebst. Bei vielen E-Bikes kannst du den Akku auch abnehmen und separat tragen. 

  • Schiebehilfe für das Überwinden von Treppen nutzen:

Wenn dein E-Bike eine Schiebehilfefunktion hat, dann kannst du diese als Unterstützung nutzen. Starte die Schiebehilfefunktion, halte den Lenker gut fest und hebe das Vorderrad etwas an.

  • Nutze barrierefreie Zugänge:

Möchtest du dein E-Bike mit der Bahn transportieren? In Bahnhöfen gibt es oft barrierefreie Zugänge, wie Aufzüge oder Rampen. Nutze diese auch mit deinem E-Bike.

Und noch ein paar Dinge, an die du vor dem Kauf eines E-Bikes denken solltest:

  • E-Bike Parkplatz:

E-Bikes sind nicht nur schwerer als nicht-motorisierte Fahrräder, sie sind zudem teuer und somit begehrt bei Dieben. Schaue also vor dem Kauf eines E-Bikes, wo du dein Fahrrad zuhause sicher abstellen kannst. Im Falle eines Fahrradkellers ohne Fahrradschiene an der Treppe kann das nämlich ein schweres Manöver werden. Vielleicht hast du jedoch die Möglichkeit, um eine Fahrradschiene zu montieren.

  • Probefahrt machen:

Wenn du dein Wunschmodell ins Auge gefasst hast, vereinbare auf jeden Fall eine Probefahrt in einem unserer E-Bike Testcenter oder bei einem Fachhändler in deiner Nähe. Solltest Du vorher noch nie mit einem E-Bike gefahren sein, erklären dir die Expertin oder der Experte, wie die Elektronik und Beschleunigung funktioniert, du sicher vom E-Bike absteigst und wie sich die Bremsen verhalten.

  • Üben, üben, üben: 

Übe das Fahren, Bremsen und Abstellen mit deinem E-Bike, bis du dich für den richtigen Straßenverkehr gewappnet fühlst!

Tipps für die Verwendung eines schweren E-Bikes

Mit einer Probefahrt ein Gefühl für das E-Bike Gewicht bekommen

Wusstest du, dass du in unseren Gazelle E-Bike-Testcentern eine gratis Probefahrt mit vielen verschiedenen E-Bikes machen kannst? Außerdem kannst du dir dort all deine Fragen von Experten beantworten lassen. Kein Gazelle E-Bike-Testcenter in der Nähe? Dann kannst du dich auch von einem Fachhändler in deiner Nähe persönlich beraten lassen. Auch dort kannst du verschiedene E-Bikes testen.

Das könnte dich auch interessieren: