E-bikes bei Regen

Es kann so schön sein, sonntags eine entspannte Radtour in der Natur zu machen. Einfach den Kopf frei bekommen, den frischen Wind im Gesicht spüren und Energie für die neue Woche sammeln. Was aber, wenn es plötzlich anfängt zu regnen oder zu donnern? Kannst du bei Regen oder Gewitter einfach unbesorgt mit deinem E-Bike weiterfahren oder solltest du lieber einen Unterschlupf suchen? Wir verraten es dir in diesem Artikel!

Hält ein E-Bike dem Regen stand?

Auch, wenn die Kombination von Strom und Wasser bekannterweise nicht besonders gut ist, musst du dir keine Sorgen machen, falls du mit deinem E-Bike mal in den Regen kommst. Natürlich solltest du, wenn möglich, vermeiden dein E-Bike und die dazugehörende Elektronik tagelang in strömendem Regen stehen zu lassen. Aber zum Glück kann dein Gazelle E-Bike normale Regenschauer gut verkraften. 

Gazelle E-Bikes sind nämlich spritzwassergeschützt. Das bedeutet, dass man auch bei Regen mit dem Fahrrad oder E-Bike fahren kann und nur bei starkem Unwetter etwas vorsichtiger sein sollte. Tropfen, die hart aufs Metall auftreffen, dringen eher in kleine Öffnungen ein und können dort Rost verursachen. Von langen Fahrten bei Starkregen raten wir also ab. 

Und das Fahrrad draußen im Regen stehen lassen? Ist, wie du dir denken kannst, nicht ideal und sollte für einen längeren Zeitraum (zum Beispiel über den Herbst und Winter) vermieden werden.

Kann man ein E-Bike draußen stehen lassen?

Wir empfehlen dir, dein Fahrrad oder E-Bike am besten drinnen unterzubringen, denn das ist die schonendste und beste Wahl. Gerade im Herbst und Winter kannst du so dein E-Bike, Trekking E-Bike, City E-Bike oder Speed Pedelec optimal schützen. Wusstest du, dass auch extreme Temperaturschwankungen dein E-Bike empfänglicher für Schäden machen können? Denn dadurch schrumpfen die Materialien oder sie dehnen sich aus, wodurch Wasser besser eindringen und die Teile im Inneren beschädigt werden können,

was zu Problemen mit dem Motor führen kann. 

Das bedeutet nicht, dass du dir Sorgen machen musst, wenn dein E-Bike bei einer längeren Radtour Regen abbekommen hat. Achte nur darauf, dass es nicht zu häufig vorkommt und dass du es so schnell wie möglich wieder trocknest. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Kontakte nass werden und somit den Stromfluss unterbrechen oder Teile anfangen zu rosten.Wir haben einige Tipps für dich zusammengefasst, wie du dein E-Bike am besten lagerst, sodass du lange Freude daran hast und E-Bike Probleme so lange wie möglich vermeidest.

Kann ein E-Bike Akku Wasser vertragen?

Wenn Wasser in deinen Akku eindringt, geschieht folgendes: Der Akku wird kurzgeschlossen und entlädt sich innerhalb einer sehr kurzen Zeit. So kann der Akku für immer beschädigt werden und du musst einen neuen kaufen oder durch einen Experten auswechseln lassen. Auch wenn der Akku geschützt ist und das Wasser „nur“ in das Kunststoffgehäuse eindringt, kann es zu Schäden kommen. Außerdem ist es ratsam, die Kontaktpunkte des Akkus immer gut zu schützen und trocken zu halten, denn Probleme mit deinem E-Bike Akku sind nervig und können vermieden werden.

Dein E-Bike ohne Akku im Regen

Der Akku ist der am meisten gefährdete Teil des E-Bikes. Daher ist es immer besser ihn herauszunehmen, wenn du dein Fahrrad oder E-Bike nicht drinnen abstellen kannst. Dies ist besonders im Sommer und im Winter zu empfehlen, wenn die Wetterbedingungen ihren Höhepunkt erreichen. Die Hitze im Sommer und die Kälte und Nässe im Winter sind nicht gut für deinen Akku, dein Display und andere elektronische Teile. 

Übrigens: Achte immer darauf, dass dein Fahrrad im Falle eines heftigen Sturms oder Windes gut geschützt ist und stabil steht. Denn es ist definitiv nicht gut für deinen Akku und die anderen Komponenten deine E-Bikes, wenn es umfällt und auf dem Boden aufschlägt. Suche daher nach einem Sturz oder hartem Fall unbedingt eine Werkstatt auf und lasse den Zustand deines E-Bikes überprüfen, sodass du weiterhin sicher im Straßenverkehr unterwegs bist.

Tipps für eine Alternative

Wenn du dein E-Bike, aus welchen Gründen auch immer, nicht oder kaum drinnen oder zumindest geschützt unterbringen kannst, empfehlen wir den Kauf einer Plane oder Schutzhülle. Sie ist zwar nicht ganz so ideal wie eine Garage oder ein Schuppen, bietet aber dennoch einen guten Schutz vor direktem Wassereinfluss und Schmutz. Aber auch, wenn du dein E-Bike mit einer Plane abdeckst, solltest du deinen Akku und Display und andere abnehmbare elektronische Teile immer mit in deine Wohnung nehmen, wo du sie trocken lagern und deinen Akku richtig laden kannst.

Solltest du weitere Fragen rund um das Thema Regen oder Nässe beim E-Bike fahren haben oder Hilfe benötigen, um die richtige Schutzhülle für dein Modell zu finden, dann wende dich gerne jederzeit an unser Gazelle Team. Entweder bei einem Gazelle Fachhändler in deiner Nähe oder in einem unserer E-Bike Testcenter. Unsere Experten freuen sich schon auf dich!

Kategorie:
Copyright © 2022 Koninklijke Gazelle

Diese Website verwendet Cookies, um die Website zu verbessern und zu analysieren und sicherzustellen, dass Sie relevante Werbung sehen. Indem Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung der auf unserer Website gesetzten Cookies zu.

  • Funktionelle Cookies
  • Analytische Cookies
  • Social-Media-Cookies
  • Werbe-Cookies